Mobilfunkverträge mit oder ohne Gerät abschließen?

Wer sich ein neues Handy oder Smartphone kaufen möchte, steht meist vor der Frage, welchen Vertrag er abschließen soll. Oft gibt es Verträge, bei denen gleich ein neues Handy inklusive ist, doch auch Smartphones ohne Vertragsbindungen, welche besonders viel Flexibilität bieten, erscheinen nicht selten attraktiv. Hier kommt es auf die individuellen Ansprüche an.

Vor- und Nachteile beider Varianten

Steht man vor der Frage, ob man sich für einen preiswerten Vertrag entscheidet und dafür direkt ein Gerät bekommt oder ob man sich lieber nur das Handy ohne einen Vertrag kauft um dann separat einen passenden abzuschließen, so macht sich meist zunächst Ratlosigkeit breit. Hier sind prinzipiell die Kosten der wichtigste Faktor für eine Entscheidung.

Zunächst sollten die gängigen großen Anbieter samt ihrer einzelnen Tarife und angebotenen Geräte genau unter die Lupe genommen werden. Hier ist es besonders sinnvoll, wenn man unabhängige Vergleiche durchführt – zum Beispiel auf dieser Website können Tarife mit und ohne Hardware verglichen werden. Die meisten Anbieter liefern sich besonders bei hochwertigen und neuen Smartphone-Modellen, wie vom Hersteller Samsung oder Apple, einen echten Preiskampf.

Ein Nachteil eines Vertrags ist die Bindung, die meist mindestens zwei Jahre beträgt. Dies wäre nicht der Fall, wenn man sich nur das Handy kauft und sich separat dazu für einen Anbieter mit einer flexiblen Vertragsbindung entscheidet – diese ist dann allerdings meist teurer. Somit kann man mit der erstgenannten Möglichkeit nicht mehr auf eventuell günstigere Angebote umsatteln, sondern muss sich mit dem aktuellen Tarif zufriedengeben. Dennoch bieten diese Verträge den Vorteil, dass sie oft schon für eine sehr geringe Grundgebühr pro Monat erhältlich sind. Jeder muss individuell entscheiden, ob er sich für 24 Monate bindet und dafür ein Smartphone und einen günstigen Tarif bekommt oder unabhängig und flexibel bleiben will, indem er eine größere Anschaffungsgebühr für das Smartphone bezahlt und eine flexiblere, aber teurere Vertragsbindung wählt.

Variante Prepaid
Die preiswerteste Lösung ist nach wie vor immer noch die klassische Prepaid-Karte. Allerdings ist dies in Zeiten, in denen das Internet auf dem Handy ein unverzichtbarer Begleiter geworden ist, für viele keine Option mehr. Es kommt letztendlich darauf an, was man für Prioritäten hat, denn danach lassen sich die Kosten für den Vertrag und das Handy weitgehend steuern.

MySaga-C2-Dual-SIM-Android-4.2-Smartphone




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.