Passende Tarife für Smartphone Junkies

Smartphones sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Viele besitzen bereits eines oder kaufen sich in den nächsten Tagen ihr erstes Mobiletelefon dieser Art. Ob als alteingesessener Smartphone Besitzer oder Neo-Telefonierer. Eines sollte jeder vergleichen, die Handytarife.

Mehr Apps = größeres Datenvolumen
Wer bereits seit längerer Zeit sein Smartphone besitzt und dieses mit Apps füttert, weiß, dass diese nicht nur einiges an Akku fressen, sondern auch das Datenvolumen angreifen. Vor allem jene, die sich immer wieder mit dem Internet synchronisieren und Neuigkeiten abrufen. Ob Facebook, Whats App oder Twitter. Wer den ganzen Tag online ist, sollte auf einen Tarif setzen, der optimal zu einem passt.

Wie viel Datenvolumen benötigen Apps?
Pauschal lässt sich das leider nicht sagen, da es eine Vielzahl an unterschiedlicher Apps gibt und ferner das Nutzerverhalten ausschlaggebend ist. Whats App beispielsweise, benötigt pro Nachricht etwa 10 Kilobyte. 100 Nachrichten bedeuten in dem Fall 1 MB. Wer nicht jeden Tag, 1000 davon verschickt, kommt mit einer Flatrate von 250 MB optimal aus. Smartphone Einsteigern wird empfohlen, solche Tarife zu wählen, die einfach zu wechseln oder zu kündigen sind. Desweiteren sollten Nutzer von einem Datenvolumenmessgerät gebraucht machen. Diese gibt es ebenso als Apps für die unterschiedlichen Smartphones in den jeweiligen Stores. Zum Beispiel im Apple Store.
Im besten Falle misst man ein Monat lang, wie viel Datenvolumen wirklich verbraucht wird. Hat sich eine Zahl eingependelt, macht es Sinn, einen längerfristigen Flatvertrag einzugehen. In unserer schnelllebigen Zeit, sollte dieser dennoch nicht zu lange laufen. Schließlich weiß niemand, welche App morgen am Markt kommt und diese könnte wiederum das eigene Datenvolumen sprengen. Wer flexibel bleibt, surft am besten.

Datentarife vergleichen macht Sinn
Auf der Suche nach einem passenden Flattarif, empfiehlt sich die Seite Allnetflat-24.de. Dort können Smartphone User passende Handytarife für ihr Surfverhalten finden. Nicht nur das Surfen am Handy wird dadurch günstiger, auch Telefongebühren wie SMS werden bezahlbarer. Wie viel Datenvolumen im Endeffekt verbraucht wird, kann nur jeder selbst für sich rausfinden. Einsteiger, die nur wenig Apps benützen und nicht den ganzen Tag ihr Leben twittern, kommen mit 250 MB im Monat locker aus. Wer einiges an Musik streamt oder viele Videos am Smartphone guckt, sollte sich eher eine unbegrenzte Flatrate suchen. Diese sind in der Realisation zwar teurer, zahlen sich jedoch aus, weil dadurch ein unbegrenztes Surfen möglich ist. Cineasten sollten nicht vergessen, dass manchmal sogar kurze Videos bereits1 GB an Datenvolumen verbrauchen. Das sind kleine Dinge, die gerne unterschätzt werden und in Vergessenheit geraten. Whats App benötigt im Gegensatz zu Videos noch ziemlich wenig Volumen. Vergleiche, die User beachten sollten, dann ist ein günstiges Surfen durchaus möglich.




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.